Wärmewellenheizung – 3 Produkte im Überblick!

Wärmewellenheizung – Das Wichtigste in Kürze!

Wärmewellenheizungen sind eine tolle Alternative zu konventionellen Heizkörpern. Bei Wärmewellenheizungen wird nicht die Luft erwärmt, sondern die Wände, Decke und der Boden. Somit entsteht ein angenehmes Raumklima!
Wärmewellenheizungen erzeugen nicht nur ein besseres Raumklima. Sie sind außerdem sehr gesundheitsfördernd. Dank der Infrarotstrahlung wird der Blutkreislauf stimuliert. Zudem wirbelt eine Wärmewellenheizung keinen Staub auf, was für Allergiker und Staubintolerante Menschen sehr vorteilhaft ist.
Das tolle an einer Wärmewellenheizung ist zudem die hohe Energieeffizienz. Sie brauchen kein Erdgas oder Öllager, um Wärmewellenheizungen in Betrieb zu nehmen. Einzig und alleine eine konventionelle Steckdose wird benötigt. Die Funktionsweise wirkt sich ebenfalls positiv auf die Energiebilanz aus. Somit sparen Sie bares Geld!

Worauf ist beim Kauf einer Wärmewellenheizung zu achten?

Seit einigen Jahren stehen nun als Alternative zu herkömmlichen Heizkörpern Wärmewellenheizungen auf dem Markt zur Verfügung. Doch was sind die Vorteile einer solchen Wärmewellenheizung und worauf ist beim Kauf zu achten?
Es ist Ihnen wichtig, eine umweltfreundliche Alternative zu gewöhnlichen Heizkörpern zu besitzen? Sie wollen beim Heizen so gut es geht Kosten sparen? Dann sind Sie mit einer Wärmewellenheizung gut bedient.
Achten Sie wie immer auf den Hersteller, das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Qualität und Kundenrezensionen. All das können Sie bei unserem Partner Amazon nachlesen. Kommen wir nun zu den Vor-und Nachteilen einer Wärmewellenheizung.

Folgende Vorteile bieten Wärmewellenheizungen:

Lebensdauer und Energieaufwand

Wärmewellenheizungen sind im Gegenzug zu herkömmlichen Heizkörpern sehr sicher, da Sie keine undichten Stellen aufweisen und keine Brandgefahr droht. Eine Wärmewellenheizung kann zudem nicht einfrieren, da diese elektrisch betrieben wird und ist rundum sehr kinderfreundlich. In puncto Energieaufwand stehen Sie mit einer Wärmewellenheizung definitiv im grünen Bereich! Wärmewellenheizungen sind aufgrund der direkten Einstrahlung sehr energiesparend. Eine Wärmewellenheizung ist außerdem die ökologischste Art der Wärmeerzeugung, da sie mit Infrarot wärmen. Infrarot erzeugt keine Emissionen.

Luftfeuchtigkeit

Wärmewellenheizungen trocknen Ihre Wohnung nicht aus. Das kann gerade im Winter hilfreich sein. Durch die geringe Lufttemperatur bleibt die relative Luftfeuchtigkeit höher. Ist Ihre Wohnung schon zu feucht, empfiehlt sich ein Entfeuchtungsgerät!

Kosteneinsparung

Beim Kauf einer Wärmewellenheizung sparen Sie bares Geld! Zum einen sind die Installationskosten sehr niedrig. Gerade Wärmewellenheizungen sind so gut wie wartungsfrei zu benutzen und es entstehen somit kaum Nebenkosten. Eine Wärmewellenheizung ist zudem kostengünstiger, als andere Stromdirektheizssysteme, was dem höheren Strahlungsanteil geschuldet ist, wodurch im Raum die Lufttemperatur nach unten geschraubt werden kann. Zudem ist sie gut regulierbar.

Unabhängigkeit

Bei herkömmlichen Heizsystemen sind Sie abhängig von Lieferanten, Platzbedarf und Versorgungssicherheit. Sie brauchen für Wärmewellenheizungen kein Lager für Heizmaterial wie Holz, Öl oder Gas. Auch ein Heizkessel ist überflüssig! Da die Wärmewellenheizung mit elektrischem Strom betrieben wird, brauchen Sie sich auch um Lieferanten und Verspätungen keine Sorgen mehr zu machen! Strom steht immer zur Verfügung.

Gesundheit und Wellness Effekt

Eine weiterer Vorteil einer Wärmewellenheizung ist der Vorteil für Ihre Gesundheit! Eine Wärmewellenheizung ist hygienisch und verfügt nicht über störenden Luftzug und wirbelt auch keinen Staub auf. Das Immunsystem wird durch den Einsatz einer Wärmenwellenheizung gestärkt und der Stoffwechsel angeregt. Außerdem erreicht man durch ihren Einsatz eine Steigerung der Hautdurchblutung. Eine Wärmewellenheizung kann man unauffällig als Bildheizung dekorativ und einfach an die Wand hängen. Mit individuellen Motiven beziehungsweise Bildern kann diese noch versehen werden. Dabei kann man die Bilder jederzeit auswechseln. Man hängt die Heizung einfach an die Wand, schließt sie an und genießt die wohltuende Wärme.

Mögliche Nachteile einer Wärmewellenheizung:

Wärmewellenheizung als Gebäudeheizung

Wärmewellenheizungen wurden nicht konzipiert, um das gesamte Gebäude zu erwärmen. Hier wäre der Stromverbrauch haarsträubend hoch und es empfiehlt sich, auf fossile Heizungsarten umzusteigen. Man muss ebenfalls darauf achten, dass bei Neubauten in einigen Bundesländern Wärmewellenheizungen nicht als Hauptheizung zugelassen sind.

Elektrosmog

Wärmewellenheizungen erzeugen einen leichten Elektromagnetischen Smog, der das Temperaturempfinden etwas verstärkt. Das bedeutet, dass die tatsächliche Temperatur einige Grad niedriger ist als Sie es empfinden. Das kann natürlich auch als Vorteil gedeutet werden.

Sie kennen nun die Vor- und Nachteile einer solchen Wärmewellenheizung. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Erwerb einer solchen Wärmewellenheizung definitiv viele Vorteile mit sich bringt und somit eine gelungene Alternative zu herkömmlichen Heizgeräten darstellt!

Heizkosten

Auch wenn die Kosten für die Strahlungsheizung Ihrer Wohnung durch Wärmewellenheizungen reduziert werden können, sollte man auf die Dämmung der Wohnung achten. Bei schlechter Dämmung erhöhen sich die Heizkosten drastisch. Die Außenwände also gut dämmen!

Beliebte Hersteller – InsideHome, Magma GmbH und Marmony

Wie bei vielen Produkten, gibt es auch bei Wärmewellenheizungen eine Menge Auswahl. Wir haben die gängigsten Wärmewellenheizungen getestet und ausgewertet. In diesem Top 3 erfahren Sie, welche Wärmewellenheizung am besten abgeschnitten hat. Vorab, alle drei Wärmewellenheizungen haben im Test überzeugt und sehr gut abgeschnitten. Um einen Testsieger zu ermitteln, mussten wir uns entscheiden und haben kleine Details mit eingerechnet. Dies bedeutet, dass Sie sich je nach Vorlieben ohne Bedenken für jede Wärmewellenheizung der Top 3 entscheiden können.

Marmony M800

Marmony Wärmewellenheizung
Abbildung 1: Marmony Wärmewellenheizung

Auf den dritten Platz landet die Marmony M800. Wie der Name des Anbieters schon erahnen lässt, hat sich Marmony ganz auf den Bereich Marmorheizung spezialisiert. Optisch machen die Infrarotheizungen einen sehr guten Eindruck und auch die Montage geht dank der beigelegten Montageschablone absolut problemlos über die Bühne. Viele Kunden schätzen neben der dekorativen Wirkung die Möglichkeit, die Marmorheizung sowohl horizontal als auch waagerecht anbringen zu können. Die Heizleistung kann mit einem Thermostat gezielt gesteuert werden und schneidet im Test mit gut ab. Je nach Angebot ist ein Thermostat bereits enthalten oder kann bestellt werden.

Im Gegensatz zu anderen Modellen wird die Marmony M800 auf der Rückseite etwas wärmer und strahlt somit auch nach hinten Wärme ab. Dies entsteht durch die enorme Speicherkraft des Marmors. Dadurch wird die hinter der Marmorheizung liegende Wand erwärmt und strahlt zusätzlich, auch nach dem Abschalten, weiter Wärme aus. Die Geräte sind alle vom TÜV geprüft und mit dem GS-Zeichen versehen.

Wenn Sie Ihr Produkt nach dem Kauf auf der Website von Marmony registrieren, erhalten Sie automatisch eine 5-Jahres-Garantie auf Ihr erworbenes Produkt. Dies spricht für die Qualität der Marmorheizung und das eigene Vertrauen des Herstellers in die angebotene Ware – jedoch erfordert der Prozess ein wenig Aufwand. Die Marmorheizungen aus dem Hause Marmony werden zu 100% in Deutschland gefertigt – ein weiterer Pluspunkt. Das zuvor recht kurz gehaltene Netzkabel wurde mittlerweile ersetzt, sodass die Strahlungsheizung bequem angeschlossen werden kann. Die Montage geht zügig und wird im folgenden Video detailliert erklärt.

Video: Marmony Montage 

Zusammenfassung

Die Wärmewellenheizung von Marmory ist optisch stilvoll und gibt auch von der Heizleistung gute Ergebnisse her. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und die „Made In Germany“ sowie 5 Jahre Garantie fallen positiv auf. Eine Empfehlung!

Magma 

Magma Wärmewellenheizung
Abbildung 2: Magma Wärmewellenheizung

Die Magma Infrarotheizung 400 Watt hat den großen Vorteil, dass sie unauffällig ist. Sie gibt keine Geräusche, keinen Geruch, keine Luftbewegungen von sich, was durchaus ein riesen Pluspunkt für ein ungestörtes Zuhause ist. Die Magma Infrarotheizung ist sehr flach (etwa die Größe von einem Schachbrett) und passt in jede Ecke. Das heißt, man findet immer einen Platz, selbst in sehr engen, vollgestellten Räumen, in denen man die Magma Infrarotheizung 400 Watt unterbringen kann.

Für die perfekte Montage ist die Magma Infrarotheizung 400 Watt mit Halterungen für Quer- und Hochmontage ausgestattet. Standfüße sind ebenfalls angebracht.
Die Infrarotwärme wird durch die intergrierte Alu-Rückstrahlwärme verstärkt.

Ein kleiner Nachteil der Magma Infrarotheizung 400 Watt ist die Aufwärmzeit, die je nach Raumgröße und Außentemperatur ca. 20 – 40 Minuten benötigt. Bis der ganze Raum (wenn vorher auf Außentemperatur) die eingestellte Wärme erreicht hat, kann es etwas dauern.

Zusammenfassung

Die Magma Infrarotheizung ist sparsam und benötigt wenig Energie. Aufgrund Ihrer Größe dauert das Aufwärmen etwas länger, doch ist sie eine perfekte Lösung für das gemütliche Zuhause!

Insidehome 

Die Insidehome Infrarotheizung Premium ist ein wahrer Hingucker. Dank des persönlich ausgewählten Motivs in High Definition, schmücken Sie Ihr Zuhause mit der Infrarotheizung wahrhaft auf.

Infrarotheizung mit Motiv
Abbildung 3: Infrarotheizung mit Motiv

Wie funktioniert die Infrarotheizung?

Die Infrarotstrahlung erwärmt durch ihre Wellen nur den gewünschten Gegenstand. Die Wärmeübertragung kann somit direkt und unmittelbar auf den Gegenstand erfolgen.

Aufgrund der Infrarotstrahlen wärmt sich das Heizelement stark auf. Um Berührungen der Infrarotheizung mit der direkten Haut zu vermeiden, werden die Infrarotheizungen meist schon in der Produktion mit Spiegeln oder Bildern kombiniert hergestellt. Die Infrarotheizung benötigt im Gegensatz zu anderen Heizungsvarianten keine Vorlaufzeit und somit ist eine angenehme Wärme schon unmittelbar nach dem Einschalten zu spüren. Die Effektivität der Infrarotheizung wird bemerkbar, wenn im Raum vor allem Gegenstände aus Holz, Stein oder Ton sind, aber auch, wenn viele Menschen oder Tiere im Raum anwesend sind.

Auch wenn ein Raum schlecht isoliert oder sehr feucht ist, kann sich die Infrarotheizung bewähren. Eine Infrarotheizung mit Motiv dient dann nicht nur zur Wärme des Raumes, sondern ist auch eine sehr schöne Dekoration.

Vorteile:

  • Ein Vorteil ist, dass weniger Energieverlust durch die direkte Wärmeabgabe an den Gegenstand besteht. Mindestens 85 % der verwendeten Energie kann in entsprechende Wärme umgewandelt werden.
  • Die Infrarotheizung benötigt wenig Platz
  • Kaum Staub wird aufgewirbelt und die Entstehung von Schimmel an den Wänden wird reduziert
  • Die Strahlungsheizung kann aufgeteilt werden und mehr Raum kann erwärmt werden
  • Die Luft trocknet nicht aus und es ensteht ein angenehmes Wärmegefühl
  • Die Infrarotheizung ist vor allem für Allergiker und Asthmatiker einer optimale Heizmöglichkeit.
  • Die Luftfeuchtigkeit verändert sich nicht und die Schleimhäute trocknen nicht aus.
  • Die Häufigkeit von Erkältungen kann verringert werden und mit einer Bodeninfrarotheizung besteht auch keine Gefahr für Venen oder einer gefährlichen Strahlung.

Die Infrarotheizung hat in unserem Test als Testsieger abgeschlossen. Sie überzeugt durch ihre Funktionalität sowie ihr Preis-Leistungs-Verhältnis. Toll finden wir auch die Motive und die optischen Anreize, die diese Infrarotheizung mit sich bringt. Eine klare Kaufempfehlung!

Wärmewellenheizung – Warum Wärmewellenheizungen?

Wärmewellenheizung
Abbildung 4: Wärmewellenheizung

Das Prinzip der Wärmewellenheizung basiert auf dem Wärmeprinzip Infrarot, ein Bereich des elektromagnetischen Spektrums. Die Infrarotstrahlung der Wärmewellenheizungen haben, wie beim Wärmeprinzip der Sonne, die Eigenschaft, Körper, die Infrarotstrahlung absorbieren, zu erwärmen.

Die Umgebungsluft wird daher nicht beziehungsweise nur indirekt erwärmt. Die Luftfeuchtigkeit bleibt erhalten. Die Wärmeübertragung erfolgt somit direkt und unterscheidet sich deutlich von der sogenannten Konvektion. Das heißt der Erwärmung der Umgebungsluft, was sich gerade in hohen Räumen als unrentabel erweist.

Das Verhältnis von Konvektion zu Infrarot gibt Auskunft über die Qualität und die Effizienz eines Wärmewellen Heizsystems. Ziel ist es, den konvektiven Verlust (aufsteigende Warmluft) so gering wie möglich zu halten.

Da der Infrarot Anteil abhängig von der Temperatur der Wärmequelle ist, sind hohe Oberflächentemperaturen der Infrarot Heizpaneele ein Kennzeichen effizienter Wärmewellenheizungen. Schaffen Sie sich ein angenehmes Raumklima während der Heizperiode, denn Sie erwärmen mit Infrarot Strahlungswärme nach dem Prinzip der Sonne nicht die Luft, sondern die Objekte, die Infrarotstrahlung absorbieren können. Die absorbierte Wärme wird in den Raum zurückgegeben.

Herkömmliche Heizspiralen wirken bekanntlich nur, wenn man sich direkt davor aufhält, einen Meter dahinter ist es wieder kalt.
Da die Infrarotheizung alle Gegenstände in der Nähe anstrahlt und auch von diesen die Wärme zurückgegeben wird, ist es auf einer größeren Fläche angenehm warm.

Wärmewellenheizung = Infrarotheizung

Wärmewellenheizung ist eine andere Bezeichnung für die modernen Infrarotheizungen. Um die Bezeichnung „Strahlung“ zu umgehen, hat man diesen Begriff durch „Wärmewellen“ ersetzt. Wärmewellenheizungen sind also nichts anderes als Infrarotheizungen. Die positiven Eigenschaften von Infrarot wissen gerade gesundheitlich Benachteiligte Menschen zu schätzen, da die Durchblutung gefördert, das Immunsystem gestärkt und Heilungsprozesse durch Infrarot Wärmestrahlung beschleunigt werden.

Die Wärmewellenheizung wird aus diesem Grund auch in Arztpraxen und anderen medizinischen Einrichtungen eingesetzt. Ein Vorteil ist die einfache Installation: Stecker in die Steckdose – das ist alles.

Wärmewellenheizungen haben keine beweglichen Teile und sind somit langlebig und wartungsfrei. Außer die Anschaffungskosten gibt es keine Folgekosten.

Wärmewellenheizung – Funktionsweise

Um die Funktionsweise der Wärmewellenheizung, auch Infrarotheizung genannt, zu erläutern, nehmen wir uns ein Beispiel an die Hand. Stellen Sie sich ein Schlafzimmer vor. Ein üblicher Heizkörper erwärmt in diesem Zimmer die umgehende Luft. Die Luft ist demnach der Träger der Wärme. Genau das nennt man Konvektion. Da aber über die Luft sehr viel Wärme verloren geht, nutzt die Infrarotheizung ein anderes Prinzip. Die Wärmewellenheizung wird direkt an die Wand montiert. Dabei wird die Wärmestrahlung und die Wärme nicht an die Luft, sondern an die Wand, Decke und Boden abgesondert. Diese speichern die Wärme und geben sie langsam wieder ab. Man nennt dies Raumhüllentemperierung. Diese effektive und gesunde Art der Wärmespeicherung sorgt für ein angenehmes Raumklima, auch am Fußboden und ist gleichzeitig sparsam im Energieverbrauch. Nicht einmal Starkstrom wird benötigt. Schließen Sie die Heizung einfach an eine gewöhnliche Steckdose und es kann schon losgehen. Gerade für Menschen mit gesundheitlichen Problemen wie Allergien, aber auch Asthma und Co. sind Wärmewellenheizung die bessere Wahl. Wärmewellenheizungen wirbeln nicht den Staub auf und sind somit für Ihre Schleimhäute schonender. Gerade für Menschen mit Stauballergien macht die Wärmewellenheizung Sinn. Ebenso fördert die Infrarotstrahlung die Durchblutung in Ihrem Körper. Dies ist ebenso ein großartiger Punkt. Somit ist diese Art der Strahlungsheizung auch noch gesundheitsfördernd.

 

Video: Funktionsweise einer Infrarotheizung

Es gibt ebenfalls viele verschieden Arten von Wärmewellenheizungen und auch viele verschiedene Arten von Elektroheizungen. Seien Sie nicht verwirrt! Die meisten Wärmewellenheizungen lassen sich für jede Aufgabe benutzen, die Übergänge sind fließend. Es gibt nur minimale Unterschiede zwischen den einzelnen Verwendungsbereichen. Diese müssen jedoch nicht zwangsläufig beachtet werden, da Sie alle denselben Zweck erfüllen. Hier eine Liste der herkömmlichsten Wärmewellenheizungen:

AusführungEigenschaften
Badheizer
  • Spezielle für Badezimmer konzipiert.
  • Glatte Flächen zum bequemen Reinigen
  • Zum Teil mit Handtuchtrockner kombiniert
Bildheizung
  • Flache große Elektroheizungen mit dekorativer Oberfläche
  • Bild ist als Stromheizung nicht zu erkennen
Deckenheizungen
  • Flache einfarbige Wärmewellenheizungen für die Deckenmontage oder Geräte mit einem breiten Reflektor
  • Eignen sich, wenn keine ausreichend große freie Wandfläche zur Verfügung steht.
Glasheizungen
  • Farbige oder dekorierte Glasfläche heizt den Raum.
  • Überall einsetzbar
Marmorheizung
  • Eine dekorative dünne Marmorplatte dient als Stromheizung.
  • Sehr dekorativ und vielseitig einsetzbar
Natursteinheizung
  • Unterschiedliche dünne Platten aus Naturstein werden als Stromheizung eingesetzt.
  • Dekorativ und für viele Einsatzzwecke geeignet.
Spiegelheizungen
  • Ein Spiegel dient als Infrarotheizung.
  • Gut geeignet für Bäder und Dielen.
Standheizungen
  • Flache Platten sind auf einem Ständer montiert.
  • Diese Wärmewellenheizungen sind für den mobilen Einsatz geeignet.
Wandheizungen
  • Oberbegriff für Infrarotheizungen, die an der Wand montiert werden können oder müssen.

Fazit

Wenn Sie sich den Testbericht in ganzer Länge durchgelesen haben, sollten nun keine Fragen mehr offen stehen. Ob die Wärmewellenheizung die richtige Lösung für Ihren Haushalt ist, müssen Sie nun selbst entscheiden. Prinzipiell kann man sagen, dass eine Wärmewellenheizung immer eine gute Kaufentscheidung ist. Sie hat nicht nur energiesparende Vorteile, sondern fördert ebenfalls die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bewohner. Anders als konventionelle Heizkörper erwärmt eine Infrarotheizung nicht die Luft, sondern die Wand, Decke und Böden. Somit ist sie ideal, gerade auch für Kinder, und sorgt für ein angenehmes Raumklima.

Die Montage ist zudem kinderleicht. Einzig und allein eine Steckdose wird benötigt sowie vier Schrauben, um den Infrarot Heizkörper an die Wand zu schrauben. Toll ist auch die Optik des Gerätes. Dank der vielen Motive von Landschaften und Sonnenuntergängen lässt sich das Wohnzimmer toll aufwerten.
Infrarot Heizkörper sind eine sehr moderne Möglichkeit, in einem kleinem Raum oder begrenztem Platz sehr schnell eine behagliche Temperatur für Mensch und Tier zu erzeugen.

Infrarotheizungen wärmen sogar die Sachen, die man gerade angezogen hat. Man fühlt sich warm, ohne das Gefühl zu haben, bestrahlt zu werden. Und auch nach dem Ausschalten der Stromheizung wirkt die Wärme noch durch die Temperatur in den Textilien nach.

Wir hoffen, dass Ihnen der Testbericht in seiner Vollständigkeit gefallen hat und Ihnen einen Mehrwert bieten konnte. Lesen Sie sich nun die Kundenrezensionen der Top 3 besten Wärmewellenheizungen auf Amazon durch, indem Sie auf den jeweiligen Button unter unserem Top 3 Ranking klicken. Ob Sie nun begeistert von Elektroheizungen oder Infarotheizungen sind, ist natürlich Ihre Entscheidung. Denken Sie an die Vor- und Nachteile der Elektroheizungen und Infarotheizungen, um eine Entscheidung treffen zu können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und viele warme Wintertage mit Ihrer neuen Wärmewellenheizung!

Infrarotheizung Premium Motiv
von Insidehome
  • Leistung: 950 Watt, Größe LxBxT: 150 x 60 x 1,5 cm - extra schlank!
  • QUALITÄT - besonders hochwertige, in der EU produzierte Infrarotheizung
  • SPARSAM - niedrige Anschaffungskosten, niedrige Heizbetriebskosten, keinerlei Wartungskosten
  • FLEXIBEL - ideal als Vollheizung, Übergangsheizung, Zusatzheizung, Bautrocknung
  • BEHAGLICH UND GESUND - fördert staub- und bakterienfreie Raumluft
Marmony M800
von marmony
  • 800 W / 230 V, Schutzart IP34 (Schutz gegen Spritzwasser) - Ohne Thermostat
  • Keinerlei Wartung notwendig (wartungsfrei) - Made in Germany - Permanente interne Qualitätskontrolle
  • Keine Installation nötig - einfach aufhängen, anstecken und Wohlfühlwärme spüren. Steigert Ihr Wohlbefinden
  • Warme Füße, kühler Kopf - Gesunde Heizung, da kaum Staubaufwirbelung und sehr gut für Asthmatiker und Rheumapatienten